Devisen: Euro wenig bewegt nach Berg- und Talfahrt vom Vortag - Unter 1,08 CHF

NEW YORK (awp international) - Der Eurokurs hat sich am Donnerstag nur wenig von der Stelle bewegt. Nach der Berg- und Talfahrt am Mittwoch mit Donald Trumps Überraschungssieg bei der US-Präsidentschaftswahl lag die Gemeinschaftswährung im New Yorker Handel zuletzt bei 1,0890 US-Dollar - und damit etwa auf dem Niveau des späten europäischen Nachmittagsgeschäfts.
10.11.2016 21:17

Auch das Währungspaar EUR/CHF bewegte sich am Donnerstag nicht auffällig. Derzeit wird der Euro zu 1,0749 CHF gehandelt nach 1,0745 CHF am späten Nachmittag. Der US-Dollar kostet 0,9871 nach 0,9872 CHF. Die ZKB rechnet in der mittleren Frist mit einem schwächeren Euro. Die US-Wahlergebnisse könnten Schule machen und die populistischen Strömungen in Europa verstärken, wie das Finanzinstitut in seiner Analyse schrieb. In der Folge dürfte der EUR/CHF-Kurs zeitweilig unter Druck kommen.

Laut Commerzbank-Devisenexperte Lutz Karpowitz haben die Märkte "den ersten Trump-Schock gut verdaut" - anders als noch den britischen Volksentscheid gegen einen EU-Verbleib im Sommer. Ein anderer Beobachter geht davon aus, dass der Dollar sich in den kommenden Monaten gut gegenüber anderen Währungen schlagen wird. Dazu dürften auch eine Zinsanhebung sowie fiskalische Stimulierungsmassnahmen der US-Notenbank Fed beitragen.

/gl/he

(AWP)