Devisen: Euro wenig verändert zu Dollar und Franken

FRANKFURT (awp international) - Der Euro hat am Montag nach kräftigen Verlusten in der Vorwoche vorerst nicht weiter nachgegeben. Aktuell wird die Gemeinschaftswährung bei 1,1259 US-Dollar gehandelt und damit etwa zum gleichen Kurs wie am Freitagabend.
13.06.2016 08:19

Zum Franken zeigt sich der Euro bei einem Stand von zuletzt 1,0855 CHF ebenfalls kaum bewegt gegenüber den 1,0852 CHF von Freitagabend. Damit verharrt das EUR/CHF-Paar auf dem tiefsten Stand seit Anfang März. Sein bisheriges Tagestief gegenüber dem Franken hatte der Euro am Morgen bei 1,0839 markiert. Ein US-Dollar kostet aktuell 0,9640 CHF und damit nahezu genauso viel wie im späten Handel am Freitag.

Zum Wochenauftakt stehen keine wichtigen Konjunkturdaten aus der Eurozone und den USA auf dem Programm, an denen sich die Anleger orientieren können. Daten zur Industrieproduktion in China, die wie erwartet ausgefallen waren, konnten kaum für Impulse am Devisenmarkt sorgen. Im Handelsverlauf dürften die Sorgen der Anleger vor einem EU-Austritt Grossbritanniens und die Zinsentscheidung der US-Notenbank Fed am Mittwoch in den Vordergrund rücken. Zuletzt hatten Investoren Anlageformen angesteuert, die als sicher gelten. Hiervon konnte unter anderem der japanische Yen profitieren.

jkr/tos/hr

(AWP)