Devisen: Euro zeigt sich zu Dollar und Franken behauptet

FRANKFURT (awp international) - Der Euro hat sich am Freitag gegenüber dem US-Dollar knapp behauptet über der Marke von 1,09 US-Dollar gehalten. Aktuell wird die Gemeinschaftswährung bei 1,0902 Dollar gehandelt, nachdem sie in der vergangenen Nacht zeitweise bis auf 1,0893 Dollar gefallen war. Zum Franken steht der Euro am Freitagmorgen bei 1,0831 CHF auf seinem Niveau vom Vorabend und auch der US-Dollar zeigt sich bei einem Stand von 0,9935 CHF nahezu unverändert gegenüber Donnerstagabend.
28.10.2016 08:24

Ein etwas schwächer als erwartet ausgefallenes Wirtschaftswachstum in Frankreich kann den Euro am Morgen nicht bewegen. Die zweitgrösste Volkswirtschaft der Eurozone hatte im dritten Quartal um 0,2 Prozent zugelegt, während der Markt von einem Wachstum von 0,3 Prozent ausgegangen war.

Im weiteren Handelsverlauf können zahlreiche Konjunkturdaten für neue Impulse am Devisenmarkt sorgen. Vor allem die Daten zum Wirtschaftswachstum in den USA und zur Entwicklung der deutschen Verbraucherpreise gelten am Nachmittag unter Marktbeobachtern als potentielle Kurstreiber. So könnte eine positive Überraschung beim amerikanischen Wirtschaftswachstum dem Dollar Auftrieb verleihen und den Euro im Gegenzug belasten, sagte Analystin Antje Praefcke von der Commerzbank.

/jkr/fbr/hr

(AWP)