Devisen: Euro zu Dollar leicht gestiegen - Franken steigt zu Dollar und Euro

FRANKFURT (awp international) - Der Euro hat am Montag im frühen Handel zum US-Dollar leicht zugelegt, verlor aber leicht zum Franken. Damit notiert die Gemeinschaftswährung auf 1,1166 nach 1,1157 USD am Freitagabend. Zum Schweizer Franken gab der Euro etwas nach und kostet 1,0935 nach 1,0942 CHF. Der Dollar zum Franken geht derweil für 0,9793 nach 0,9805 CHF um.
19.09.2016 08:30

Am Devisenmarkt richten sich diese Woche die Blicke auf die am Mittwoch anstehende Zinsentscheidung der US-Notenbank Fed. Ende vergangener Woche waren die Erwartungen einer Leitzinsanhebung aufgrund überraschend starker Daten zur Inflation in den USA wieder etwas gestiegen. Der Dollar legte zu und der Euro wurde im Gegenzug deutlich geschwächt. Nach wie vor wird an den Märkten aber eher mit einer abwartenden Haltung der Fed gerechnet. Die eingepreiste Wahrscheinlichkeit für eine Zinsanhebung diesen Monat liegt lediglich bei 20%.

Die Fed stehe nicht unter Zugzwang, kommentiert Ulrich Leuchtmann, Experte bei der Commerzbank. "Sie kann auch weiterhin die Aussicht auf einen Zinsschritt im Dezember so vage halten, dass die Marktteilnehmer bezüglich der Dezember-Sitzung gespalten bleiben."

tos/she

(AWP)