Devisen: Euro zum Dollar leicht gestiegen - EUR/CHF weiterhin knapp unter 1,07

Der Kurs des Euro hat am Montag im frühen Handel leicht zugelegt. Am Morgen wird die Gemeinschaftswährung bei 1,0716 USD gehandelt und damit etwas höher als vor dem Wochenende. Zum Franken bleibt der Euro am Montagmorgen mit 1,0693 CHF knapp unterhalb der Marke von 1,07 CHF. Der US-Dollar wird derweil mit 0,9977 CHF nach 0,9989 am Freitag leicht unterhalb der Parität gehandelt.
30.01.2017 08:17

Das Einreisedekret des US-Präsidenten Donald Trump wurde am Devisenmarkt eher gelassen aufgenommen. Zwar startete der Dollar etwas geschwächt in die Woche, die Bewegung hielt sich aber in Grenzen. "Die Finanzmärkte mögen keine hektische, überraschende Politik, die Chaos erzeugt", schreibt Ulrich Leuchtmann, Experte bei der Commerzbank. Solche Irritationen hielten aber nicht lange an. "Die Bewegung war gering und könnte rasch wieder korrigiert werden, wenn die europäischen Händler die vorsichtige Sicht der asiatischen Kollegen nicht teilen."

Im weiteren Tagesverlauf könnten noch Daten zur Inflation in Deutschland, zum Wirtschaftsvertrauen im Euroraum sowie Zahlen zum Konsum und zum Häusermarkt in den USA für neue Impulse am Devisenmarkt sorgen.

tos/stb/an/cp

(AWP)