Devisen: Euro zum Dollar tiefer - kaum verändert zum Franken

Der Euro hat am Montag an seine jüngsten Verluste angeknüpft. Im New Yorker Handel kostete die Gemeinschaftswährung mit 1,1746 US-Dollar noch etwas weniger als im späten europäischen Nachmittagsgeschäft, lag aber knapp über dem Referenzkurs, den die Europäische Zentralbank (EZB) zuvor auf 1,1740 (Freitag: 1,1818) Dollar festgesetzt hatte. Der Dollar hatte damit 0,8518 (0,8462) Euro gekostet.
23.10.2017 21:39

Zum Schweizer Franken hat sich der Euro am Abend kaum bewegt und notiert zu 1,1576 CHF nach 1,1579 am Nachmittag. Der Dollar-Franken-Kurs liegt bei 0,9855 CHF und damit ebenfalls kaum bewegt.

Marktbeobachter sprachen von einer allgemeinen, anhaltenden Dollarstärke gegenüber dem Euro, der auch nicht davon profitieren konnte, dass das Verbrauchervertrauen im gemeinsamen Währungsraum im Oktober den höchsten Stand seit mehr als 16 Jahren erreicht hat.

/gl/stb/yr

(AWP)