Devisen: Euro zum US-Dollar etwas stärker - zum Franken leicht schwächer

Der Euro notiert im Vormittagsverlauf gegenüber dem Euro etwas stärker. Zeitweise ging es bis auf 1,17 Dollar nach oben und damit auf den höchsten Stand seit Anfang August. Aktuell notiert die Gemeinschaftswährung bei 1,1694 nach 1,1668 am früheren Dienstagmorgen und 1,1683 am Vorabend.
28.08.2018 10:54

Gegenüber dem Schweizer Franken gab der Euro derweil leicht an Boden preis. Derzeit kostet der Euro 1,1427 nach 1,1438 Franken am Morgen und 1,1441 am Montagabend. Der US-Dollar notiert bei 0,9772 Franken.

Neue Konjunkturdaten konnten dem Euro allerdings keine deutlich neue Richtung geben. In der Eurozone war die Geldmenge M3 im Juli schwächer als erwartet gestiegen. In Italien enttäuschten Indexwerte für die Stimmung in den Unternehmen und bei den Verbrauchern im August.

Gebremst wurde der Euro gegenüber dem Dollar durch die jüngste Entspannung im Handelsstreit zwischen den USA und Mexiko, die dem Dollar zeitweise Auftrieb verlieh. Ein neues Handelsabkommen zwischen den beiden Nachbarländern soll nach dem Willen der US-Regierung das gegenwärtige Freihandelsabkommen Nafta ersetzen, dem auch Kanada angehört. Mit Kanada wurde bislang keine Einigung erzielt.

Am Nachmittag könnten weitere Konjunkturdaten für neue Impulse im Devisenhandel sorgen. In den USA werden Daten vom Immobilienmarkt und zum Verbrauchervertrauen veröffentlicht.

jkr/bgf/fba/ab

(AWP)

 
Aktuell+/-%
EUR/USD1.1307+0.03%
EUR/USD1.1307+0.03%