Devisen: Euro zum US-Dollar und Franken behauptet

FRANKFURT (awp international) - Der Euro hat sich am Montag gegenüber dem US-Dollar etwas von seinen deutlichen Verlusten an den vergangenen Handelstagen erholt. Am Morgen kostet die Gemeinschaftswährung 1,0609 US-Dollar und damit in etwa so viel wie am Freitagabend. Dennoch liegt der Euro nur knapp über seinem elfmonatigen Tiefstand von vergangener Woche. Zum Franken behauptet sich der Euro bei einem Stand von 1,0714 CHF in etwa auf dem Niveau von Freitag. Und auch der US-Dollar ist zum Wochenstart mit zuletzt 1,0097 CHF kaum verändert gegenüber dem Stand von Freitagabend.
21.11.2016 08:28

Zum Wochenstart stehen weder in Europa noch in den USA nennenswerte Konjunkturdaten an. Damit dürfte die allgemeine Stimmung an den Finanzmärkten die Richtung am Devisenmarkt vorgeben. Zudem wird sich am späten Nachmittag EZB-Präsident Mario Draghi zu Wort melden. Er wird sich im Rahmen einer Plenardebatte über den Jahresbericht der Notenbank im Europäischen Parlament äussern.

/bgf/zb/hr

(AWP)