Devisen: Eurokurs bewegt sich kaum

FRANKFURT (awp international) - Der Eurokurs hat sich am Dienstag kaum bewegt. Am späten Nachmittag kostet die Gemeinschaftswährung 1,0614 US-Dollar und damit nur unwesentlich mehr als als noch am Mittag. Zum Franken schwankte der Euro ebenfalls kaum. Ein Euro kostet 1,0766 CHF nach 1,0760 am Mittag. Der US-Dollar geht derweil mit 1,0144 CHF nach 1,0153 um.
29.11.2016 17:14

Die im Tagesverlauf veröffentlichten Konjunkturdaten gaben dem Markt keine klare Richtung. So hat sich das Verbrauchervertrauen in den USA deutlich stärker als erwartet verbessert und den höchsten Wert seit Juli 2007 erreicht. "Der Einfluss der Zahl auf die Zinserwartungen dürfte aber begrenzt sein", erklärte Experte Ulrich Wortberg von der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba) die geringe Reaktion an den Märkten. Schliesslich stehe für die Marktteilnehmer bereits fest, dass die US-Notenbank Fed im Dezember den Leitzins anhebe. Ausserdem konzentrieren sich die Anleger mehr auf die "Schwergewichte" unter den US-Konjunkturdaten, wie den am Freitag anstehenden US-Arbeitsmarktbericht.

Die Anleger am Devisenmarkt haben derzeit auch das am kommenden Sonntag anstehende italienische Verfassungsreferendum im Blick. So gingen die Risikoaufschläge für italienische Staatsanleihen merklich zurück. Die letzten Umfragen deuteten auf eine Ablehnung der Verfassungsreform hin. Eine Niederlage könnte den Rücktritt des reformorientierten Premierministers Matteo Renzi zur Folge habe.

Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,84815 (0,85303) britische Pfund und 119,48 (119,25) japanische Yen fest.

Die Feinunze Gold wurde in London am Nachmittag mit 1'186,55 (1'187,00) USD gefixt. Ein Kilogramm Gold kostete 35'400,00 (35'360,00) EUR.

jsl/jkr/to/an/ra

(AWP)