Devisen: Eurokurs bleibt unter 1,18 US-Dollar - Franken etwas leichter

Der Kurs des Euro hat am Montag im US-Handel seinen Rückstand aus dem europäischen Geschäft gehalten und ist unter der Marke von 1,18 US-Dollar geblieben. Zuletzt kostete die Gemeinschaftswährung 1,1784 Dollar. Am Markt wurden die Verluste mit einer allgemeinen Dollar-Stärke begründet.
14.08.2017 21:11

Der Schweizer Franken hat am Montagabend weiter an Terrain eingebüsst. Der Euro verbilligte sich auf 1,1457 CHF von 1,1433 am späten Nachmittag und der US-Dollar auf 0,9722 von 0,9703 CHF.

Neben dem Schweizer Franken tendierte unter den grossen Währungen auch der japanische Yen schwächer gegenüber dem US-Dollar. Zurückgeführt wurde dies auf die allgemein bessere Marktstimmung, denn beide Währungen gelten als sichere Häfen in schwierigen Zeiten. Deutlich wurde dies auch an den Aktienbörsen, die überwiegend spürbar zulegten. Ausschlaggebend waren etwas geringere Sorgen wegen des politischen Konflikts zwischen den USA und Nordkorea.

/edh/tos/jkr/he/ra

(AWP)