Devisen: Eurokurs bleibt unter 1,20 USD - Weiterhin klar über 1,14 CHF

Der Kurs des Euro ist am Dienstag leicht gestiegen, liegt aber weiter unter der Marke von 1,20 Dollar. Am Morgen kostet die Gemeinschaftswährung 1,1972 Dollar und damit etwas mehr als am Montagabend. Zum Franken blieb der Euro deutlich oberhalb der Marke 1,14 und kostet derzeit 1,1438 nach 1,1419 am Vorabend. Der US-Dollar geht derweil mit 0,9554 CHF zum Vorabend praktisch unverändert um.
12.09.2017 09:55

Marktbeobachter sprachen von einer leichten Gegenbewegung des Euro nach deutlichen Kursverlusten vom Vortag. Starke Bewegungen waren am Devisenmarkt nicht zu beobachten. Im Tagesverlauf dürften sich die Impulse durch Konjunkturdaten in Grenzen halten. Aus dem Euroraum stehen keine entscheidenden Daten an, während in Grossbritannien Inflationsdaten Interesse hervorrufen dürften.

Zuletzt hatte unter anderem ein Abflauen des Wirbelsturms "Irma" in den USA den Dollar gestützt; der Euro war am Vortag im Gegenzug unter die Marke von 1,20 Dollar gefallen. Nach Einschätzung des Devisenexperten Wolfgang Kiener von der BayernLB wird am Markt derzeit aber noch verstärkt auf einen fallenden Dollar spekuliert und die Zahl der Leerverkäufe (offene Dollar-Shortpositionen) sei vergleichsweise hoch. Sollte sich der Kurs des Dollar in den kommenden Handelstagen weiter unter der Marke von 1,20 Dollar je Euro halten, rechnet Experte Liener mit einer Aufwertung der amerikanischen Währung.

/jkr/bgf/das/an

(AWP)