Devisen: Eurokurs bröckelt im US-Handelsverlauf nach Tageshoch wieder ab

Der Kurs des Euro hat am Mittwoch im US-Handel zunächst ein Tageshoch bei 1,0714 US-Dollar erreicht und ist dann wieder abgebröckelt. Rund eine Stunde vor der Schlussglocke an der Wall Street kostete die Gemeinschaftswährung 1,0687 Dollar.
08.02.2017 21:06

Zum Franken tendiert die Gemeinschaftswährung weiter schwach. Ein Euro kostet am Mittwochabend unverändert 1,0638 CHF gegenüber dem Nachmittagsstand. Der US-Dollar stieg zum Franken wieder etwas auf 0,9954 nach zuvor 0,9939 CHF.

Der Euro werde zunehmend schwankungsanfälliger, hiess es aus dem Handel. Vor allem die Präsidentschaftswahlen in Frankreich sorgten für wachsende Nervosität. Im Frankfurter Handel hatten am Morgen enttäuschend ausgefallene Industriedaten aus Spanien den Eurokurs belastet. Zuvor hatten am Dienstag die deutschen Produktionsdaten die Markterwartungen deutlich verfehlt.

Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,0665 (Dienstag: 1,0675) Dollar festgesetzt.

/ck/he/yr

(AWP)