Devisen: Eurokurs in enger Handelsspanne - Zum Franken über 1,16 CHF

Der Kurs des Euro hat sich am Dienstag in einer engen Handelsspanne bewegt. Mit der feiertagsbedingten Handelspause in Deutschland fällt ein wichtiger Impulsgeber für den Devisenmarkt weg. Konjunkturdaten aus den USA und der Eurozone brachten letzten Endes auch keinen frischen Wind. Zuletzt kostete die Gemeinschaftswährung 1,1647 USD.
31.10.2017 17:17

Gegenüber dem Franken kletterte der Euro am Dienstag wieder über die Marke von 1,16 CHF. Am späten Nachmittag geht die Gemeinschaftswährung bei 1,1617 CHF um. Der US-Dollar konnte zum Franken auf Tagessicht ebenfalls zulegen. Er kostete zuletzt 0,9977 CHF.

Die Katalonien-Krise sorgte zuletzt kaum noch für Bewegung beim Eurokurs. Der in Spanien wegen Rebellion angeklagte abgesetzte Regionalpräsident Kataloniens, Carles Puigdemont, ist nach Belgien geflohen. Der japanische Yen reagierte am Dienstag nur wenig auf die von Experten erwartete Entscheidung der japanischen Notenbank, ihre extrem lockere Geldpolitik fortzusetzen. Einerseits senkten die Währungshüter abermals ihre Inflationsprognose. Gleichzeitig zeigten sie sich aber beim Wachstum optimistischer.

Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,87853 (0,87980) GBP und 132,00 (131,83) JPY fest.

Die Feinunze Gold wurde in London am Nachmittag mit 1274,40 (1272,00) Dollar gefixt.

/he/bek/yl/cp

(AWP)