Devisen: Eurokurs fällt weiter zurück

NEW YORK (awp international) - Der Eurokurs ist am Dienstag im New Yorker Handel gegenüber dem US-Dollar weiter abgerutscht. Zuletzt lag die Gemeinschaftswährung nur knapp über ihrem Tagestief von 1,1049 Dollar - dem niedrigsten Niveau seit Anfang August.
11.10.2016 20:56

Der Franken hat zum US-Dollar ebenfalls etwas verloren und lag zuletzt bei 0,9887 nach 0,9840 am Morgen. EUR/CHF wurde etwas tiefer zu 1,0931 nach 1,0945 gehandelt.

Nach dem zweiten TV-Duell zwischen den US-Präsidentschaftskandidaten Hillary Clinton und Donald Trump erscheine ein Wahlsieg Trumps vielen Anlegern als unwahrscheinlicher, wodurch der US-Dollar Auftrieb bekommen habe, schrieb Thu Lan Nguyen, Expertin bei der Commerzbank. Dies habe im Gegenzug den Eurokurs geschwächt. Hinzu kamen laut Händlern zuletzt deutlich gestiegene Ölpreise. Diese hätten die Inflationserwartungen beflügelt und damit die Wahrscheinlichkeit baldiger Leitzinsanhebungen durch die US-Notenbank Fed erhöht.

/ag/he

(AWP)