Devisen: Eurokurs gibt gegenüber Dollar und Franken minimal nach

Der Euro ist am Montag minimal gesunken. Im Vormittagshandel wird die Gemeinschaftswährung bei 1,1928 USD gehandelt und damit etwas tiefer als am Freitagabend. Zum Franken kommt der Euro im Verlauf des Vormittags etwas zurück auf aktuell 1,1454 CHF. Gegenüber Freitagabend zeigt er sich hingegen kaum verändert. Der US-Dollar bewegt sich zum Franken weiter in einer engen Spanne um die 0,96er Marke und stand zuletzt bei 0,9602 CHF knapp darüber.
18.09.2017 10:43

Marktbeobachter sprechen von einem impulsarmen Handel. Zum Wochenauftakt stehen nur wenige Konjunkturdaten auf dem Programm. Am späten Vormittag könnte allerdings noch eine zweite Schätzung zur Entwicklung der Verbraucherpreise in der Eurozone für etwas Bewegung sorgen.

Eine Heraufstufung der Kreditwürdigkeit Portugals durch die Ratingagentur Standard & Poor's konnte zum Wochenauftakt die Kurse am Anleihemarkt stützen. Die Gemeinschaftswährung profitierte hingegen nicht von der positiven Bewertung für das Euroland.

Nach Einschätzung von Experten halten sich die Anleger generell eher zurück. Am Devisenmarkt richtet sich der Fokus zunehmend auf geldpolitische Entscheidungen der US-Notenbank Fed, die am Mittwoch auf dem Programm stehen.

jkr/bgf/she/hr/cp

(AWP)