Devisen: Eurokurs gibt im US-Handel etwas nach

Der Kurs des Euro ist am Dienstag im US-Handel wieder leicht gesunken. Nachdem die Gemeinschaftswährung kurz nach Handelsbeginn an der Wall Street bei 1,1773 US-Dollar ihr Tageshoch erreichte, gab sie wieder moderat nach. Rund eine Stunde vor der Schlussglocke am Aktienmarkt kostete sie 1,1748 Dollar.
03.10.2017 21:05

Im europäischen Frühhandel hatte die Gemeinschaftswährung noch an die Verluste vom Montag angeknüpft und war für kurze Zeit unter die Marke von 1,17 Dollar gefallen. Der Eurokurs litt unter den Folgen des Unabhängigkeitsreferendums in der spanischen Region Katalonien. Am Dienstag folgten Zehntausende Katalanen dem Aufruf zu einem Generalstreik und Demonstrationen, um gegen die jüngste Polizeigewalt zu demonstrieren. Ausserdem hat sich die jüngste Dollarstärke wieder etwas abgeschwächt.

Die USD/CHF- und EUR/CHF-Kurse bewegten sich ebenfalls nur leicht. Das Duo USD/CHF notiert aktuell bei 0,9740 nach 0,9737 am späten Nachmittag. Der EUR/CHF-Kurs notiert derweil mit 1,1443 am unteren Rand der engen Bandbreite von 1,1438 bis 1,1466, die er seit dem Morgen nicht mehr verlassen hat.

ck/he/rw

(AWP)