Devisen: Eurokurs gibt zum Dollar und Franken leicht nach

Der Kurs des Euro ist am Mittwoch gesunken. Am Morgen wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1553 US-Dollar gehandelt. In der vergangenen Nacht hatte der Kurs noch bei 1,1581 Dollar gestanden. Auch zum Franken gab der Euro nach, wenn auch nur leicht. So kostete der Euro am Morgen 1,1453 Franken nach 1,1463 am Vorabend. Der US-Dollar ging derweil etwas fester bei 0,9913 Franken nach 0,9900 um.
17.10.2018 07:42

Marktbeobachter sprachen von einer breit angelegten Dollarstärke. Der Dollar konnte zu fast allen wichtigen Währungen zulegen, was den Euro im Gegenzug unter Druck setzte. Im weiteren Tagesverlauf rückt die Geldpolitik der US-Notenbank Federal Reserve in den Fokus der Anleger am Devisenmarkt. Am Abend steht das Protokoll der jüngsten Zinsentscheidung der Fed auf dem Programm. Von der Veröffentlichung erhoffen sich Anleger Hinweise, wie weit die Fed die Zinsen in den USA noch anheben wird.

Leichte Kursverluste gab es auch beim britischen Pfund. Am Abend werden die Staats- und Regierungschefs der EU auf einem Gipfel in Brüssel versuchen, die festgefahrenen Verhandlungen über den britischen EU-Austritt wieder in Gang zu bringen. Im Ringen um einen geregelten Brexit ist Brüssel nach Medienberichten zu Zugeständnissen bereit. Brexit-Unterhändler Michel Barnier zeigte sich nach Informationen der "Financial Times" offen dafür, die Übergangsphase, in der sich für Bürger und Unternehmen praktisch nichts ändert, um ein Jahr zu verlängern.

jkr/fba/an

(AWP)

 
Aktuell+/-%
EUR/USD1.1633-0.33%
EUR/USD1.1633-0.33%