Devisen: Eurokurs kaum verändert - Franken etwas fester

Der Euro ist am Montag mit wenig Bewegung in die neue Handelswoche gestartet. Am Morgen wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1552 US-Dollar gehandelt und damit etwa zum gleichen Kurs wie am Freitagabend.
15.10.2018 07:46

Der Schweizer Franken hat indessen sowohl zum Euro als auch zum US-Dollar über das Wochenende ein wenig an Terrain gewonnen. Der Euro kostet derzeit 1,1441 Franken nachdem er am Freitagabend noch über der Marke von 1,1450 Franken kursierte. Und der Dollar-Franken-Kurs fällt leicht auf die Schwelle von 0,9900 Franken zurück. Am Freitag hatte sich der "Greenback" über diese Marke vorgearbeitet.

Marktbeobachter sprachen von einem impulsarmen Wochenauftakt an der Währungsfront. In der Eurozone werden im Tagesverlauf keine wichtigen Konjunkturdaten veröffentlicht, an denen sich die Anleger orientieren könnten. Erst am Nachmittag stehen in den USA Kennzahlen zur Entwicklung der Wirtschaft auf dem Programm. Unter anderem könnten Umsatzdaten aus dem amerikanischen Einzelhandel für Bewegung am Devisenmarkt sorgen.

Dagegen stand der Kurs des britischen Pfund am Morgen zu allen wichtigen Währungen weiter unter Druck. Entgegen jüngsten Hoffnungen hatte es am Wochenende bei den Verhandlungen zwischen der Europäischen Union und Grossbritannien über einen Austritt des Königreichs aus der EU keinen Durchbruch gegeben.

"Trotz intensiver Anstrengungen sind einige zentrale Punkte noch immer offen", teilte EU-Chefunterhändler Michel Barnier am Vorabend mit. Dazu gehört die Vermeidung von Kontrollen an der irisch-nordirischen Grenze. jkr/mis/mk/kw

(AWP)