Devisen: Eurokurs kaum verändert nach starken Vortagesgewinnen

Der Euro hat am Mittwoch die starken Gewinne vom Vortag bisher halten können. Zum US-Dollar notiert die Gemeinschaftswährung am Morgen bei 1,1790 USD und damit etwa zum gleichen Kurs wie am Vorabend. Am Dienstag hatten unerwartet starke Konjunkturdaten aus Deutschland den Kurs um etwa ein Prozent nach oben getrieben.
15.11.2017 07:39

Auch zum Schweizer Franken zeigt sich der Euro nach dem gestrigen Anstieg mit 1,1660 CHF nur leicht tiefer als am Vortag. Der Dollar notiert zum Franken bei 0,9890 CHF, nachdem er am Vortag unter die Marke von 0,99 CHF abgerutscht war.

Am Morgen und am Vormittag rechnen Marktbeobachter mit einem eher ruhigen Handel. In der Eurozone stehen nur wenige Konjunkturdaten auf dem Programm, die für Impulse sorgen könnten. Erst am Nachmittag dürften Wirtschaftsdaten aus den USA für mehr Bewegung am Devisenmarkt sorgen. Die Anleger haben vor allem Daten zur Preisentwicklung und zu den Umsätzen im amerikanischen Einzelhandel im Blick.

Dagegen konnte der japanische Yen am Morgen im Handel mit allen führenden Währungen zulegen. Japans Regierung hatte in der vergangenen Nacht gemeldet, dass die Wirtschaft des Landes im dritten Quartal um eine hochgerechnete Jahresrate von 1,4% gewachsen war. Damit geht es seit sieben Quartalen in Folge aufwärts und die japanischen Wirtschaft durchläuft die längste Wachstumsphase seit mehr als 16 Jahren.

jkr/jha/jl/cp

(AWP)