Devisen: Eurokurs kaum verändert - Franken schwächelt

Der Euro hat am Mittwoch seine Kursverluste der vergangenen beiden Handelstage zum US-Dollar nicht wettmachen können und sich nur wenig verändert. Am Nachmittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,0557 US-Dollar und damit etwas weniger als am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,0556 (Dienstag: 1,0576) Dollar festgesetzt.
08.03.2017 17:06

Auch der Schweizer Franken hat am Mittwoch zur amerikanischen Währung etwas an Wert eingebüsst. Der Dollar kostet derzeit 1,0143 CHF nach Kursen von 1,0127 CHF am frühen Nachmittag und von 1,0133 CHF am Morgen. Dabei ist der Greenback während des Handels in der Spitze bis auf 1,0155 CHF geklettert. Der Euro geht derweil mit 1,0709 CHF um und ist damit wieder über die Schwelle von 1,07 geklettert.

Überraschend gute Daten vom US-Arbeitsmarkt und die Aussicht auf eine schnelle Zinserhöhung durch die US-Notenbank Fed sorgten für vergleichsweise wenig Druck auf den Euro. Am Nachmittag rutschte der Kurs nur für kurze Zeit auf ein Tagestief bei 1,0535 Dollar. An den Finanzmärkten wird die Wahrscheinlichkeit für einen Zinsschritt in der kommenden Woche mittlerweile mit 100% eingeschätzt. Allerdings gilt die US-Zinserhöhung bereits seit Tagen als nahezu sicher, was den Kurs des Euro mehrfach belastet hatte.

Das jüngste Signal für eine Zinserhöhung lieferte der amerikanische Arbeitsmarktdienstleister ADP, der für Februar einen überraschend starken Stellenzuwachs gemeldet hatte. Die ADP-Daten gelten am Markt als Richtschnur für die offiziellen Arbeitsmarktdaten der US-Regierung, die am Freitag veröffentlicht werden. Die jüngsten Daten liefern "eine sehr freundliche Indikation für den offiziellen Arbeitsmarktbericht", kommentierte Experte Ulrich Wortberg von der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba). "Damit werden Erwartungen einer US-Leitzinserhöhung in der nächsten Woche bestätigt."

Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,86753 (0,86710) britische Pfund und auf 120,65 (120,61) japanische Yen fest.

Die Feinunze Gold wurde in London am Nachmittag mit 1'209,20 (1'216,65) Dollar gefixt. Ein Kilogramm Gold kostete 37'218,00 (37'218,00) Euro.

jkr/bgf/he/mk

(AWP)