Devisen: Eurokurs legt etwas zu - auch zum Franken

Der Eurokurs hat am Mittwoch etwas zugelegt. Im Mittagshandel kostete die Gemeinschaftswährung 1,1505 US-Dollar. Am Vormittag war er noch bis auf 1,1480 Dollar gefallen.
10.10.2018 13:36

Auch zum Franken hat sich der Euro etwas verteuert. Derzeit kostet er 1,1413 Franken, nach 1,1403 vor dem Mittag und noch unter 1,14 am Vorabend. Der US-Dollar zeigt sich derweil bei gut 99 Rappen relativ stabil. Aktuell notiert er bei 0,9920 Franken.

Nach wie vor bleiben Querelen um die Haushaltspläne der italienischen Regierung ein bestimmendes Thema am Devisenmarkt. Der stellvertretende Ministerpräsident Matteo Salvini stellte in einem Interview mit dem Fernsehsender RAI noch einmal klar, dass es keine Abstriche bei den Haushaltsplanungen geben werde.

Das unabhängige parlamentarische Haushaltsbüro hatte zuletzt die ökonomischen Prognosen, die der Haushaltsplanung der Regierung in Rom zu Grunde liegen, als zu optimistisch bezeichnet. Finanzminister Giovanni Tria versprach hingegen am Mittwoch, dass man die selbst gesteckten Ziel erreichen wolle.

jkr/fba/cf/

(AWP)