Devisen: Eurokurs legt etwas zu - Auch zum Franken leicht im Plus

Der Kurs des Euro ist kurz vor dem Wochenende etwas gestiegen. Am Freitag wurde die Gemeinschaftswährung im Vormittagshandel bei 1,1317 US-Dollar gehandelt und damit etwas höher als am Vorabend.
15.03.2019 10:17

Auch gegenüber dem Schweizer Franken legte der Euro am frühen Freitag-Morgen etwas zu. Die Gemeinschaftswährung kostet am Vormittag 1,1359 Franken. Der US-Dollar schwächte sich im Vergleich zum Vorabend gegenüber dem Franken leicht ab. Er geht am Freitag-Vormittag bei 1,0037 Franken um.

"Der Seitwärtshandel geht weiter", kommentierte Devisenexperte Manuel Andersch von der BayernLB die aktuelle Kursentwicklung. Der Kurs des Euro schwanke "weiter ohne klare Richtung nahe der 1,13 Dollar-Marke herum". Nach Einschätzung von Andersch dürften auch die US-Konjunkturdaten, die im Handelsverlauf auf dem Programm stehen, an der Kursentwicklung wenig ändern.

Vor dem Wochenende stehen mehrere Konjunkturdaten zur Veröffentlichung an. Im Euroraum stehen Inflationsdaten auf der Agenda. In den USA werden am Nachmittag Stimmungs- und Produktionsdaten aus der Industrie sowie das Konsumklima der Uni Michigan erwartet.

Das britische Pfund zeigte sich am Tag nach wichtigen Abstimmungen im britischen Parlament stabil. Am Donnerstagabend hatten sich die Abgeordneten in London für eine Verschiebung des Ende März anstehenden Brexit ausgesprochen. Die Dauer des Aufschubs soll davon abhängen, ob das Unterhaus das Austrittsabkommen mit der EU noch billigt. Die übrigen 27 EU-Länder müssen einer Verschiebung zustimmen.

/jkr/bgf/tav/yl

(AWP)