Devisen: Eurokurs legt etwas zu - Wieder knapp über 1,14 Franken

Der Kurs des Euro ist am Freitag leicht gestiegen. Am Morgen wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1576 US-Dollar und damit etwas höher als am Vorabend gehandelt. Auch zum Franken stabilisierte sich der Euro etwas und eroberte die Marke von 1,14 zurück. Zuletzt wurden 1,1404 nach 1,1378 Franken am Vorabend bezahlt. Der Dollar gab indes leicht auf 0,9849 von zuvor 0,9860 Franken nach.
24.08.2018 07:42

Nach Einschätzung von Marktbeobachtern haben die Anleger am Devisenmarkt ein Treffen führender Notenbanker im amerikanischen Jackson Hole im Blick und halten sich vorerst zurück. Insbesondere ein Auftritt des US-Notenbankchefs Jerome Powell, der im Lauf des Tages erwartet wird, steht im Mittelpunkt des Interesses. Zuletzt hatte sich US-Präsident Donald Trump laut Medienberichten kritisch zur Geldpolitik der Fed geäussert.

Weiter unter Druck blieb der australische Dollar. Ursache für die Kursschwäche sind politische Turbulenzen. Australiens Premierminister Malcolm Turnbull hat sein Amt durch eine Revolte innerhalb der eigenen Partei verloren und wird vom bisherigen Schatzkanzler Scott Morrison abgelöst. Damit bekommt das Land bereits den siebten Regierungschef binnen elf Jahren.

/jkr/nas/dm/ra

(AWP)

 
Aktuell+/-%
EUR/USD1.1303-0.00%
EUR/USD1.1303-0.00%