Devisen: Eurokurs leicht gefallen - Franken unter 1,15

Der Euro hat am Freitag anfängliche Kursgewinne abgegeben. Im Mittagshandel wurde die europäische Gemeinschaftswährung mit 1,1582 Dollar gehandelt. Am Morgen war sie noch über 1,16 Dollar gestiegen.
12.10.2018 13:40

Zum Franken gab die Gemeinschaftswährung zum Mittag Zugewinne vom Morgen wieder ab. Der Euro/Frankenkurs stand am Mittag bei 1,1478. Der Dollar dagegen zog leicht an und kostete zuletzt 0,9910 Franken.

Zuletzt hatten starke Kursverluste an den New Yorker Aktienmärkten und eine scharfe Kritik des US-Präsidenten Donald Trump an der Geldpolitik der US-Notenbank Fed die Erwartungen an weitere schnelle Zinserhöhungen in den USA gedämpft und den Dollar belastet. Dem Markt fehlte es am Freitag zunächst an klaren Impulsen. Die im August besser als erwartet ausgefallenen Daten zur Industrieproduktion in der Eurozone bewegten den Devisenmarkt kaum.

Zu den Verlieren am Devisenmarkt zählte auch die Währung Chinas. Der Yuan geriet nach der Veröffentlichung neuer Handelsdaten unter Druck. Chinas Handelsüberschuss mit den USA erreichte im September einen Rekord, was die Spannungen zwischen den beiden grössten Volkswirtschaften weiter anfachen und zu einer weiteren Eskalation im Handelsstreit führen könnte. /jsl/jkr/mis/lie/kw

(AWP)