Devisen: Eurokurs macht Verluste wett - EUR/CHF knapp unter 1,14

Der Euro hat am Dienstag im US-Handel seine Verluste aus dem frühen europäischen Nachmittagsgeschäft wettgemacht. Der Kurs der Gemeinschaftswährung, der zeitweise wegen der Sorgen um die italienische Finanzpolitik bis auf 1,1432 US-Dollar gefallen war, stieg im New Yorker Handel wieder über 1,15 Dollar. Zuletzt kostete der Euro 1,1492 Dollar.
09.10.2018 21:30

Der Euro verlor am Morgen auch zum Franken deutlich an Terrain ein, legte dann aber wieder zu. Das Währungspaar EUR/CHF notierte am Abend bei 1,1396 nach 1,1374 zur Mittagszeit bzw. 1,1409 am Vorabend. Bei USD/CHF lag der Wert am Abend bei 0,9918 nach 0,9945 am Mittag bzw. 0,9927 am Vorabend.

Marktteilnehmer erklärten die Erholung des Euro mit der Entwicklung am US-Anleihemarkt am Nachmittag. Dort war die Rendite der Papiere mit zehnjähriger Laufzeit zunächst bis auf 3,26 Prozent auf den höchsten Stand seit 2011 gestiegen. Danach kam sie wieder etwas zurück, wodurch der Dollar belastet wurde.

/ajx/fba/uh

(AWP)