Devisen: Eurokurs stabilisiert sich zum US-Dollar - Etwas leichter zum Franken

FRANKFURT (awp international) - Der Eurokurs hat am Donnerstag etwas zugelegt. Im Mittagshandel kostet die Gemeinschaftswährung 1,0627 USD und damit etwas mehr als im frühen Handel.
01.12.2016 13:42

Zum Franken gibt der Euro auf 1,0759 CHF leicht nach. Am Morgen hatte er 1,0773 CHF gekostet. Wie ein Händler kommentierte, ist es dem EUR/CHF-Währungspaar gelungen, sich nach dem Trump-Schock Schritt für Schritt wieder über die Marke von 1,06 vorzuarbeiten. Allerdings mache es den Eindruck, als habe die Schweizerische Nationalbank nicht länger eine klare Untergrenze für das Paar. Vielmehr scheine sie eher zu intervenieren, um grössere Volatilität zu vermeiden.

Mit Blick auf das EUR/USD-Paar sprechen Händler von einer Gegenbewegung, nachdem der Euro am Mittwochnachmittag nach starken US-Konjunkturdaten unter Druck geraten war. Zudem haben auch robuste Konjunkturdaten aus der Eurozone den Euro am Vormittag etwas gestützt. Die Arbeitslosenquote in der Eurozone ist im Oktober auf den tiefsten Stand seit über sieben Jahren gefallen. Zudem haben sich die Einkaufsmanagerindizes für die Industrie in Italien und Spanien im November deutlich besser entwickelt als erwartet.

In den USA steht am Nachmittag mit dem Einkaufsmanagerindex ISM für das verarbeitende Gewerbe der wichtigste Frühindikator für die US-Wirtschaft auf dem Kalender. Zudem werden auch Zahlen zu den Erstanträgen auf Arbeitslosenhilfe veröffentlicht.

jsl/jkr/stb/hr/cp

(AWP)