Devisen: Eurokurs steigt - Gewinn aus europäischem Handel aber etwas reduziert

NEW YORK (awp international) - Der Eurokurs hat am Montag zugelegt. Im New Yorker Handel kostet die Gemeinschaftswährung zuletzt 1,1178 US-Dollar, nachdem sie im europäischen Nachmittagsgeschäft bis auf 1,1198 Dollar angezogen hat. Zum Franken notiert der Euro am späten Montagabend ebenfalls etwas fester bei 1,0951 CHF nach 1,0935 am Morgen. Ein US-Dollar wird für 0,9797 CHF gehandelt nach höheren 0,9813 CHF zur Mittagszeit und ähnlichen 0,9793 CHF am Morgen.
19.09.2016 21:01

Der Euro stieg trotz starker Daten vom US-Häusermarkt. Der NAHB-Hausmarktindex hatte im September überraschend deutlich zugelegt und den höchsten Stand seit elf Monaten erreicht. Der Markt schaut jedoch auf die an diesem Mittwoch anstehende Zinsentscheidung der US-Notenbank Fed. Marktbeobachter gehen mehrheitlich davon aus, dass die Währungshüter wohl erneut auf eine Leitzinsanhebung verzichten. Den Dollar dürfte dies schwächen. Zuletzt eher enttäuschende Konjunkturdaten und die bevorstehende Präsidentschaftswahl in den USA sprechen laut Beobachtern gegen eine weitere Straffung.

/ajx/jha/

(AWP)