Devisen: Eurokurs steigt über 1,24 US-Dollar - Knapp unter 1,17 Franken

Der Euro hat am Mittwoch gegenüber dem US-Dollar an die starken Kursgewinne vom Vortag angeknüpft und weiter leicht zugelegt. Am frühen Morgen stieg die Gemeinschaftswährung zeitweise über 1,24 US-Dollar und erreichte ein Tageshoch bei 1,2413 Dollar. Zuletzt wurde sie wieder etwas tiefer bei 1,2397 Dollar gehandelt und damit nur leicht über dem Stand vom Vorabend.
14.03.2018 07:51

Zum Franken bleibt der Euro bei aktuell 1,1694 CHF weiter knapp unterhalb der 1,17er Marke. Der US-Dollar präsentiert sich bei einem Stand von 0,9433 CHF nur wenig verändert gegenüber Dienstagabend.

Der Euro profitierte damit auch zur Wochenmitte von einer breit angelegten Dollarschwäche. Die US-Währung wurde durch die jüngste politische Entwicklung in Washington belastet. US-Präsident Donald Trump hatte seinen Aussenminister Rex Tillerson durch CIA-Chef Mike Pompeo ersetzt. Tillerson galt als gemässigter Regierungsvertreter, der mit Trump nicht immer auf einer Linie lag. Der Personalwechsel reiht sich ein in zahlreiche Rücktritte und Entlassungen in Trumps Administration.

Im weiteren Handelsverlauf könnten noch Konjunkturdaten aus der Eurozone und aus den USA für neue Impulse am Devisenmarkt sorgen. Am späten Vormittag werden Daten zur Industrieproduktion in der Eurozone veröffentlicht und am Nachmittag stehen Umsatzzahlen aus dem amerikanischen Einzelhandel auf dem Programm.

/jkr/das/hr

(AWP)