Devisen: Eurokurs um 1,15 US-Dollar - Dollar in der Nacht mit Parität zu Franken

Der Euro hat sich nach seinen Verlusten um die 1,15 US-Dollar stabilisiert. Seit dem späten Vorabend pendelte die Gemeinschaftswährung in einer engen Handelsspanne um diese Marke. Am Donnerstagmorgen notiert sie bei 1,1494 Dollar.
18.10.2018 07:51

Der US-Dollar hat sich zum Schweizer Franken in der Nacht auf Donnerstag verteuert und ist zwischenzeitlich über die Parität gestiegen. Am Morgen notiert er allerdings mit 0,9950 Franken etwa auf dem Niveau des Vorabends. Der Euro hat sich zum Franken mit 1,1438 Franken (Vorabend 1,1449) etwas abgeschwächt.

Die Hängepartie bei den Verhandlungen für einen geregelten Austritts Grossbritanniens aus der EU habe den Euro bis in die Nacht hinein belastet, hiess es von Marktbeobachtern. Am Vorabend hatten Gespräche der Staats- und Regierungschefs auf einem EU-Gipfel keine entscheidenden Fortschritte gebracht. Damit stecken die Verhandlungen über einen geregelten Brexit nach wie vor in einer Sackgasse.

Eine ähnliche Kursentwicklung zeigte sich auch beim britischen Pfund. Auch die britischen Währung hat sich am Morgen nach jüngsten Kursverlusten vorerst stabilisieren können. Zuletzt wurde ein Pfund für knapp 1,31 Dollar gehandelt.

Ausserdem wurde der Euro auch durch das Protokoll der jüngsten Zinssitzung der US-Notenbank Fed belastet, dass am Vorabend veröffentlicht worden war. Demnach haben die US-Notenbanker trotz wiederholter und zum Teil scharfer Kritik des US-Präsidenten Donald Trump an den Zinserhöhungen der Fed über eine noch straffere Geldpolitik diskutiert. Die Aussicht auf weiter steigende Zinsen in den USA gibt dem Dollar Auftrieb und belastet im Gegenzug den Euro.

/jkr/mis/tp

(AWP)

 
Aktuell+/-%
EUR/USD1.1843+0.03%
EUR/USD1.1843+0.03%