Devisen: Eurokurs vor EZB-Entscheid wenig verändert; Zum Franken etwas schwächer

FRANKFURT (awp international) - Der Eurokurs hat sich am Mittwoch einen Tag vor den Entscheidungen der Europäischen Zentralbank (EZB) wenig verändert. Am Nachmittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,1010 USD. Sie lag damit leicht unter dem Niveau vom frühen Handel.
20.07.2016 17:09

Zum Schweizer Franken hat der Euro ebenfalls an Wert verloren, doch hielten sich auch hier die Abgaben in Grenzen. Der Euro kostet aktuell 1,0855 CHF nach Kursen von gut 1,0860 CHF im frühen Geschäft. Auch zum US-Dollar bewegt sich der Franken kaum. Der Dollar-Frankenkurs steht derzeit bei 0,9859 CHF nach 0,9868 CHF am frühen Nachmittag und 0,9858 CHF am Morgen.

Anfängliche leichte Kursverluste machte der Euro am Nachmittag wieder wett. Das Verbrauchervertrauen in den 19 Ländern der Eurozone hatte sich im Juli trotz der Brexit-Entscheidung in Grossbritannien nicht so stark eingetrübt wie erwartet. Der entsprechende Indikator war im Juli um 0,7 Punkte auf minus 7,9 Punkte gefallen, während Volkswirte mit minus 8,0 Punkte gerechnet hatten. Deutlich stärker war der Rückgang jedoch in der EU insgesamt. Hier wird auch Grossbritannien noch mitberücksichtigt.

Die Marktteilnehmer warten auf die EZB, die am Donnerstag ihre Entscheidungen veröffentlichen wird. Es wird allerdings zunächst noch nicht mit einer weiteren Lockerung gerechnet. Mit Spannung erwartet wird jedoch, wie EZB-Präsident Mario Draghi die Auswirkungen der Brexit-Abstimmung in Grossbritannien auf die Wirtschaft der Eurozone bewertet. Sollte er Hinweise auf erneute Schritte der Notenbank im weiteren Jahresverlauf geben, könnte dies den Eurokurs belasten.

Die Feinunze Gold wurde in London am Nachmittag mit 1315,90 (1330,90 ) Dollar gefixt. Ein Kilogramm Gold kostete 38 040,00 (38 060,00) Euro./jsl/tos/he

(AWP)