Devisen: Eurokurs zum Dollar unverändert - zum Franken schwächer

Der Euro hat sich im Verlauf des Dienstagvormittags nur wenig bewegt. Aktuell steht die europäische Gemeinschaftswährung im Vergleich zum Morgen unverändert bei 1,0597 USD.
28.02.2017 12:44

Gegenüber dem Schweizer Franken schwächte sich der Euro dagegen etwas ab auf 1,0649 nach 1,0671 CHF. Ebenfalls tiefer zum Franken wird aktuell der US-Dollar gehandelt bei 1,0049 - nach 1,0068 CHF am Morgen. Auf mittlere Frist rechnet etwa die ZKB mit einem leicht steigenden Kursverlauf, dies solange die Unterstützung bei 0,97 auf Basis Wochenschluss nicht unterschritten werde.

Die am Vormittag veröffentlichten Inflationszahlen aus Frankreich und Italien gaben dem Devisenmarkt keine klare Richtung vor. So fiel die Inflationsrate in Frankreich im Februar überraschend auf 1,4 Prozent zurück, während sie in Italien überraschend deutlich auf 1,6 Prozent zulegte. Mit Spannung erwartet werden jetzt die am Donnerstag anstehenden Zahlen für die gesamte Eurozone.

Im Blick der Märkte steht jedoch zunächst die in der Nacht zum Mittwoch anstehende Rede von US-Präsident Donald Trump vor dem US-Kongress. Die Finanzmärkte erhoffen sich vor allem Details zur geplanten Steuerreform und zusätzlichen Investitionsausgaben.

US-Finanzminister Steven Mnuchin hatte am Montag angekündigt, dass Trump in seiner Rede vor dem Kongress weitere Informationen zur Steuerreform bekanntgeben wird. "Das ist das Thema, auf welches der Markt wartet", schreibt Commerzbank-Devisenexperte Lutz Karpowitz. Den Markt interessiere derzeit kaum etwas anderes. Grosse Hoffnung macht sich Karpowitz allerdings nicht: "Irgendwie habe ich nur das Gefühl, dass wir auch am Mittwochmorgen nicht wirklich schlauer sein werden. Ausser, dass wir natürlich erfahren werden, dass die Steuerreform 'grossartig' wird."

jsl/jkr/das/ab

(AWP)