Devisen: Pfund und Euro legen weiter zu - EUR/CHF bei 1,1015

Das britische Pfund hat am Freitag seinen steilen Höhenflug dank wachsender Hoffnungen auf ein Brexit-Abkommen fortgesetzt. Im New Yorker Handel kostete es zuletzt 1,2660 US-Dollar und damit ähnlich viel wie im europäischen Nachmittagsgeschäft. Dies sind zwei Cent mehr als am Vormittag und der höchste Stand seit über drei Monaten.
11.10.2019 21:24

Für den Euro wurden zuletzt 1,1040 Dollar bezahlt - nach rund 1,10 Dollar im europäischen Vormittagshandel. Auch der Franken geriet etwas unter Druck zum Euro, das Währungspaar EUR/CHF notierte zuletzt bei 1,1015 (Tageshoch 1,1039). Letztmals deutlicher über dieser Marke lag der Euro Ende Juli. USD/CHF wurde am späten Freitagabend bei 0,9978 gehandelt.

Im Brexit-Streit soll ein letzter Kraftakt vor dem EU-Gipfel in einer Woche den Durchbruch bringen. Die Europäische Union liess sich am Freitag auf eine neue Verhandlungsrunde mit Grossbritannien ein, da sie eine Einigung zumindest nicht für ausgeschlossen hält. Eine Erfolgsgarantie gebe es aber auch nicht, warnte EU-Ratspräsident Donald Tusk.

/gl/he

(AWP)

 

Ausgewählte Produkte auf EUR-USD

Investment-Ideen von Julius Bär