Devisen: Schweizer Franken legt zu Dollar und Euro deutlich zu

FRANKFURT (awp international) - Am Devisenmarkt hat der Schweizer Franken am Freitagnachmittag deutlich zugelegt. Weiterhin dürfte die Unsicherheit über den Ausgang der US-Wahlen Investoren in die als "sicherer Hafen" geltende Schweizer Währung treiben. So ist der Kurs des US-Dollars deutlich unter die Marke von 97 Rappen gerutscht und notiert noch bei 0,9685 CHF nach 0,9730 CHF am Mittag.
04.11.2016 17:17

Auch der Euro gibt zum Franken deutlich nach und wird noch zu 1,0773 CHF (Mittag 1,0803) gehandelt. Derweil zeigt sich der Euro zum US-Dollar nur leicht fester. Am späten Nachmittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,1124 US-Dollar und damit etwas mehr als am Vortag. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1093 (Donnerstag: 1,1064) Dollar fest.

Das Wahlergebnis dürfte einen grossen Einfluss auf die US-Geldpolitik haben. Obwohl sich die Fed betont unpolitisch gibt, um den Vorwurf von Parteinahme zu vermeiden, sehen Fachleute klare Auswirkungen des Wahlausgangs auf den kurzfristigen Notenbankkurs. Im Falle eines Siegs des Republikaners Donald Trump rechnen viele Analysten zumindest mit einer Verschiebung einer Zinsstraffung ins kommende Jahr.

Die Veröffentlichung des offiziellen US-Arbeitsmarktberichts am Freitagnachmittag sorgte derweil am Devisenmarkt für keine deutlichen Impulse. Der Beschäftigungsaufbau hatte sich im Oktober fortgesetzt, die Arbeitslosigkeit war weiter zurückgefallen und die Lohnentwicklung hatte Fahrt aufgenommen. An den Finanzmärkten liegt der Fokus derzeit aber auf der US-Präsidentschaftswahl kommende Woche.

Deutliche Bewegung am Devisenmarkt gab es am Freitag bei der türkischen Lira, die sowohl im Verhältnis zum US-Dollar als auch zum Euro auf ein Rekordtief fiel. Meldungen in türkischen Medien über die Verhaftung der beiden Co-Vorsitzenden der pro-kurdischen Oppositionspartei HDP bei einer Razzia in der Nacht auf Freitag hätten die Unsicherheit an den Finanzmärkten um die Zukunft der Türkei weiter verstärkt, hiess es aus dem Handel.

Die Feinunze Gold wurde in London am Nachmittag mit 1302,80 (1301,00) Dollar gefixt. Ein Kilogramm Gold kostete 37 020,00 (36 870,00) Euro./tos/jsl/he/tp/cp

(AWP)