Devisen: US-Dollar kratzt an Frankenparität - Euro weiterhin über 1,07 CHF

NEW YORK (awp international) - Der US-Dollar hat sich im Verlauf der Abendstunden zu Franken und Euro per Saldo kaum bewegt. Am Nachmittag wurde allerdings erstmals seit März die Marke von 1,00 CHF übersprungen. Seither bewegt sich der "greenback" in relativ enger Bandbreite knapp unterhalb davon. Zuletzt wurde er zu 0,9987 CHF gehandelt, am Morgen zu 0,9910.
14.11.2016 21:14

Die Dollarstärke zeigte sich im Tagesverlauf auch gegenüber dem Euro zu. In den Abendstunden ging ein Euro zu 1,0728 USD um, am Morgen wurden noch über 1,08 bezahlt. Analysten erklären die Dollar-Gewinne vor allem mit dem Wahlprogramm des künftigen US-Präsidenten Donald Trump, das Steuersenkungen und höhere Staatsausgaben vorsieht. Es gilt als denkbar, dass dadurch Konjunktur und Inflation zumindest übergangsweise angeschoben werden.

Der Schweizer Franken wiederum schwächte sich in den Abendstunden gegenüber dem Euro auf zuletzt 1,0714 CHF von 1,0700 CHF am Nachmittag ab. Am Vormittag war Währungspaar bei 1,0685 noch auf den tiefsten Stand seit August 2015 gesunken.

/ck/stb/cp

(AWP)