Devisen: US-Dollar legt zu Euro und Franken weiter zu - Pfund unter Druck

Der US-Dollar legt am Freitagabend weiter zu. Der Euro wurde zuletzt zu 1,0607 USD nach 1,0632 USD am Nachmittag und 1,0674 USD am Vorabend gehandelt. Ähnlich die Entwicklung zum Franken: Hier übersprang der "greenback" im Verlauf des Nachmittags die Parität und kostete zuletzt 1,0031 CHF nach 0,9988 CHF am Mittag und 0,9973 CHF am Donnerstagabend. Wenig Bewegung war in den Abendstunden sowie im Tagesverlauf bei Währungspaar EUR/CHF zu sehen. Zuletzt stand der Kurs bei 1,0642.
17.02.2017 21:19

Deutlich unter Druck geriet das britische Pfund. Die Umsätze im Einzelhandel hatten zum Jahresauftakt einen weiteren Dämpfer erhalten. Sie waren im Januar um 0,3 Prozent zum Vormonat gefallen, während Volkswirte einen Anstieg um 1,0 Prozent prognostiziert hatten. Der Pfundkurs fiel auf 1,2416 Dollar. Im frühen europäischen Handel hatte das Pfund noch über 1,25 Dollar notiert.

/la/he/cp

(AWP)