Devisen: US-Dollar zu Euro und Franken schwächer - EUR/CHF wenig verändert

Der US-Dollar schwächte sich am späten Montagnachmittag zum Euro wie auch zum Franken deutlich ab. Am Nachmittag wurde der Euro bei 1,1779 US-Dollar gehandelt, nachdem er kurz zuvor einen Höchstwert von 1,1799 USD erreicht hatte. In der Vorwoche war der Euro bis auf 1,1777 Dollar gestiegen, bis dahin der höchste Stand seit Anfang 2015. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1727 (Freitag: 1,1729) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8527 (0,8526) Euro.
31.07.2017 17:14

Der US-Dollar schwächte sich am späteren Nachmittag auch zur Schweizer Währung ab und notierte zuletzt mit 0,9647 CHF um gut einen halben Rappen tiefer als noch am Mittag. Derweil zeigt sich der Euro mit 1,1373 CHF (Mittag 1,1393) zur Schweizer Währung nur wenig verändert.

Devisenexperte Ulrich Leuchtmann von der Commerzbank sprach von einem "Dauer-Chaos" in Washington, das den Dollar belastet und dem Euro im Gegenzug Auftrieb verleiht. "So sehr im November und Dezember Donald Trumps Wahlsieg dem Dollar geholfen hatte, so sehr werden der US-Präsident und die republikanische Kongress-Mehrheit nun zu Belastungsfaktoren für die US-Währung", sagte Leuchtmann.

In diesem Umfeld konnten robuste Konjunkturdaten aus dem Euroraum der Gemeinschaftswährung keinen weiteren Auftrieb geben. Die Arbeitslosenquote ist auf den tiefsten Stand seit mehr als acht Jahren gefallen. In Deutschland ist unterdessen die Nachfrage nach Arbeitskräften auf ein neues Rekordhoch geklettert. Die Inflation im Euroraum blieb wie von Experten erwartet stabil, wobei die Kernteuerung leicht anzog.

Für Auftrieb beim Euro sorgten am Nachmittag zudem schwache Konjunkturdaten aus den USA. Das Geschäftsklima in der Region Chicago ist im Juli überraschend deutlich gesunken, was den Dollar etwas unter Druck brachte.

Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,89420 (0,89568) britische Pfund, 129,70 (130,37) japanische Yen und 1,1359 (1,1357) Schweizer Franken fest.

Die Feinunze Gold wurde in London am Nachmittag mit 1267,55 (1264,90) Dollar gefixt. Ein Kilogramm Gold kostete 34 780,00 (34 773,00) Euro./tos/bgf/jha/tp/cp

(AWP)