DKSH-Titel nach Heraufstufung gesucht - Aktie auf Jahreshoch

Zürich (awp) - Die DKSH-Aktien sind am Freitagvormittag aufgrund einer Heraufstufung durch HSBC gefragt und der Kurs erreicht neue Jahreshöchststände. Mit dem Beginn der Krise in den Schwellenländermärkten, diese mündete im letzten Quartal 2015 in einer Gewinnwarnung, musste der ehemalige Börsenhighflyer auch in den vergangenen Monaten immer wieder Kursrückschläge hinnehmen. Nun erfahren die Titel aber seit Sommer wieder deutlicheren Zuspruch. Analysten schüren derweil Hoffnungen auf eine Sonderdividende.
09.09.2016 12:10

Die DKSH-Papiere legen bis 11.40 Uhr um rund 3,0% auf 71,10 CHF zu und entwickeln sich damit deutlich besser als der praktisch unveränderte Gesamtmarkt, gemessen am SPI. Die Volumina sind auffällig hoch: Im Verlauf des Vormittags wurde schon das durchschnittliche Tagesvolumen umgesetzt. Seit Jahresbeginn legen die DKSH-Titel somit rund 9% zu und schlagen damit den Gesamtmarkt deutlich (SPI -0,7%).

HSBC erhöhte die Einstufung für die Aktien auf "Hold" von "Reduce" und das Kursziel auf 60 von 51 CHF. Die Volumen- und Preisimpulse in den Schlüsselmärkten blieben zwar eher schwach, die Möglichkeit einer Sonderdividende biete aber eine gewisse Kursabsicherung. Zudem seien die 500 Mio CHF an Barmitteln bislang nicht für eine Übernahme ausgegeben worden. Allgemein sehe man erste Anzeichen für eine Erholung in den Schwellenländern, es sei aber noch zu früh, um Begeisterung auszulösen.

Nicht erst seit Jahresanfang investiert die DKSH in den Kernmärkten der Schwellenländer zunehmend in den Onlinehandel und unterstreicht mit Zukäufen die Wichtigkeit eines Standbeins im E-Commerce-Dienstleistungssektor in Südostasien. Im letzten Jahr führte das Marktumfeld in dieser Region und Einzelereignisse wie die Terroranschläge in Thailand zu markanten Kurseinbussen mit der darauffolgenden Gewinnwarnung; die DKSH-Titel verloren von April bis September 2015 über 20% an Wert.

Seitdem erholen sich die Valoren und testen seit der Heraufstufung neue Höchststände aus. Von den Regionen des Allzeitshochs von 81,95 CHF im April 2015 ist der Kurs aber noch weit entfernt.

sta/ra

(AWP)