Falcon: Bundesanwaltschaft (BA) hat Strafverfahren im Fall 1MDB eröffnet

Zürich (awp) - Bundesanwaltschaft (BA) hat gegen die Falcon Privatbank ein Strafverfahren eröffnet. Es bestehe der Verdacht auf Mängel in der internen Organisation der Bank, aufgrund derer die Bank mögliche Straftaten nicht verhindern konnte, welche momentan im Rahmen des Strafverfahrens der BA im Zusammenhang mit 1MDB untersucht würden, wird in einer Mitteilung von Mittwoch begründet. Es gelte aber die Unschuldsvermutung sowohl für alle natürlichen als auch für alle juristischen Personen.
12.10.2016 12:58

Die Eröffnung des Verfahrens basiere auf Erkenntnissen im Strafverfahren in Zusammenhang mit 1MDB sowie auf Elementen des Entscheids der Eidgenössischen Finanzmarktaufsicht Finma, heisst es weiter. Diese Elemente liessen den Verdacht zu, Geldwäschereihandlungen hätten durch eine adäquate Organisation der Falcon Private Bank verhindert werden können.

Am Dienstag hatten sowohl die Finma als auch die Aufsichtsbehörde von Singapur Sanktionen gegen die Falcon Private Bank wegen Verstössen gegen Geldwäschereibestimmungen verhängt.

sig/ys

(AWP)