Feintool-Aktien nach Ausstieg von Investor stark unter Druck

Die Aktien von Feintool verlieren am Freitag im frühen Geschäft in einem leicht positiven Gesamtmarkt deutlich an Terrain. Hintergrund für die Abschläge ist der Ausstieg eines Grossinvestors, der im Rahmen eines beschleunigten Buchbildungsverfahrens sein Feintool-Aktienpaket abgestossen hat, wie Händler berichteten.
29.09.2017 10:02

Um 09.55 Uhr verzeichnen Feintool ein Minus von rund 7,2% und stehen bei 111,30 CHF. Bei Handelsbeginn standen Feintool sogar bei 108,00 CHF - und somit Nahe beim Preis von 105,00 CHF, zu dem die Anteilsscheine laut Händlern platziert worden sind. Derweil notiert der Gesamtmarkt (SPI) 0,04% höher. Die gehandelten Volumina sind sehr hoch und betragen bereits das fünfundzwanzigfache eines durchschnittlichen Handelstages.

Insgesamt 616'500 Anteilsscheine von Feintool hat der Grossaktionär Mubea & Dr. Muhr im Rahmen eines beschleunigten Buchbildungsverfahrens unter institutionelle Investoren platziert. Das ist ein Anteil von rund 13,8% des Grundkapitals der Gesellschaft.

Der Deal erhöht die Liquidität deutlich, allerdings verbleibt Michael Pieper mit einem Anteil von 50,3% nach wie vor grösster Feintool-Aktionär. Wie die Analysten von Vontobel schreiben, hat der Aktionär offenbar den Ausstieg beschlossen, nachdem er in den letzten 4 Jahren in den Genuss einer Wertsteigerung seiner Investition um circa 50% gekommen ist.

kw/ra

(AWP)