Glencore und QIA verringern ihre Beteiligung an Rosneft deutlich

Das von Glencore und der Qatar Investment Authority (QIA) gebildete Konsortium verringert seine Beteiligung an dem russischen Öl- und Gaskonzern Rosneft deutlich. Mit der China Energy Company Limited (CEFC) sei eine Vereinbarung über den Verkauf eines Anteils von 14,16% an Rosneft geschlossen worden, wie es in einer Medienmitteilung am Freitag heisst. Der Kaufpreis biete eine Prämie von 30% auf den volumengewichteten 30-Tage-Durchschnittspreis per 8. September.
08.09.2017 15:37

Die Transaktion sei vorbehaltlich der regulatorischen Genehmigungen. Nach Abschluss würden Glencore und QIA noch Rosneft-Anteile von 0,5% bzw. 4,7% halten, heisst es weiter.

yr/cp

(AWP)