Luxusgüteraktien Swatch und Richemont profitieren von China-Hoffnungen

Die Aktien der beiden Luxusgüterkonzerne Swatch und Richemont legen am Mittwoch in einem freundlichen Gesamtmarkt klar zu und belegen die Spitzenplätze im SMI. Die Titel profitieren überdurchschnittlich von den Hoffnungen auf einen baldigen Durchbruch im Handelsstreit zwischen den USA und China, da China einer der wichtigsten Märkte für die beiden Unternehmen ist.
13.02.2019 10:07

Um 09.55 Uhr stehen Richemont 2,5 Prozent höher bei 71,62 Franken und Swatch 2,2 Prozent bei 290,30 Franken, dies bei ordentlichen Handelsvolumina. Der Gesamtmarkt (SMI) legt gleichzeitig 0,26 Prozent zu.

Die weltweit gute Stimmung wird in Marktkreisen insbesondere mit den steigenden Erfolgsaussichten im Disput zwischen den USA und China begründet. Derzeit ist eine US-Delegation in Peking gemeinsam mit chinesischen Kollegen daran, den Handelskonflikt zwischen den beiden Ländern beizulegen. Am Donnerstag soll dann der US-Finanzminister Steven Mnuchin dazustossen, womit die Verhandlungsrunde hochrangig wird. Präsident Donald Trump hatte zuletzt Bereitschaft signalisiert, die Frist für neue Zölle bei einem bevorstehenden Verhandlungserfolg über den 1. März hinaus zu verschieben.

Unternehmen mit einem wichtigen Standbein in China erhalten von diesem Hoffnungsschimmer am meisten Rückenwind. Swatch und Richemont werden zudem weiterhin gestützt von den am Vortag präsentierten Zahlen des französischen Luxusgüterkonzerns Kering, welcher gemäss Analysten im vierten Quartal insbesondere in China besser abgeschnitten hat als befürchtet.

cf/pre

(AWP)

Ausgewählte Produkte auf Swatch Group

Symbol Typ Coupon PDF
MCCUJB Multi Barrier Reverse Convertible 11.00% PDF
MCCKJB Callable Multi Barrier Reverse Convertible 10.00% PDF
MBQPJB Callable Multi Barrier Reverse Convertible 9.60% PDF

Investment-Ideen von Julius Bär