Nestlé-Aktien drehen auf Konsolidierungskurs

Der Aufwärtstrend der Nestlé-Aktien legt zum Wochenstart eine Pause ein. Gebremst wird der Trend laut Händlern von etwas vorsichtiger gewordenen Analysten und Gewinnmitnahmen.
09.09.2019 11:10

Um 10.45 Uhr notiert die Nestlé-Aktie um 0,6 Prozent tiefer bei 112,52 Franken. Noch am Freitag hatte der Kurs bei 113,20 Franken einen neuen Höchstwert erreicht. Der Gesamtmarktmarkt legt dagegen weiter zu und überwindet erstmals wenn auch nur vorübergehend die Marke von 10'100 Punkten.

Die Deutsche Bank hat das Rating auf "Hold" von "Buy" heruntergestutzt, allerdings bei leicht erhöhtem Kursziel. Sie begründet ihre Entscheidung in einer Studie mit der starken Performance seit Anfang Jahr von über 40 Prozent. In einer unsicheren Welt stünden die Aktien des Nahrungsmittel-Herstellers zwar für Stabilität, das Kurspotenzial sei aber allmählich ausgereizt. Der Kurs habe sich deutlich dem Kursziel von 120 Franken angenähert, schreibt Analyst Gerry Gallagher.

Nestle hat im laufenden über 40 Prozent zugelegt und ist damit doppelt so stark gestiegen wie der Leitindex SMI mit einem Plus von rund 20 Prozent. Da Nestle rund einen Fünftel der Gesamtmarktkapitalisierung des SMI ausmacht, hat auch der Gesamtmarkt stark von der Kursentwicklung des Lebensmittelriesen profitiert. Nestle-Aktien gelten als sicherer Hafen und wegen der Dividendenrendite von über 2 Prozent in der Zeit der Negativzinsen als eine Art Obligationenersatz.

Ob sich nun aber der Höhenflug von Nestlé seinem Ende nähert, wird sich noch weisen müssen. Während die Deutsche Bank die Empfehlung reduziert hat, hat Morgan Stanley sein Kursziel erhöht und die Kaufempfehlung bekräftigt.

Aber auch die US-Bank gibt sich etwas zurückhaltender. Seitdem Mark Schneider das Ruder bei dem weltgrössten Lebensmittelkonzern übernommen hat, habe sich der Umbau des Konzerns zwar als grosser Erfolg herausgestellt. Doch die nächsten Kapitel könnten eine grössere Herausforderung darstellen, schreibt Richard Taylor von Morgan Stanley, der das Kursziel auf 120 von 105 Franken angehoben hat und den Titel mit "Overweight" empfiehlt.

Die Nestlé-Aktien hinken laut dem Analysten in Bezug auf die Bewertung denen von Mitbewerbern zwar noch hinterher. Um zu ihnen aufschliessen zu können, müsse der Lebensmittelriese aber sein Wachstum auf 5 Prozent beschleunigen, Aktienrückkäufe tätigen und weitere Effizienzsteigerungen erreichen. Nur wenn Nestlé dies umsetze, könne die Aktie ein ähnliches Kursgewinn-Verhältnis (von rund 24 mal) wie Procter&Gamble oder Coca Cola erreichen, schreibt Taylor.

pre/uh

(AWP)

 
Aktuell+/-%
Nestle N103.76+0.39%