Nestlé: S&P senkt Kreditrating auf "AA-" von "AA" - Ausblick stabil

Die US-Ratingagentur Standard & Poor"s (S&P) hat das langfristige Kreditrating des Nahrungsmittelkonzerns Nestlé auf "AA-" von "AA" gesenkt. Der Ausblick lautet "stabil". Das Kurzfrist-Rating lautet ebenfalls unverändert "A-1+", wie die Agentur am Donnerstag mitteilte.
29.06.2017 09:21

Die Rückstufung begründen die Experten mit dem von Nestlé angekündigten Aktienrückkaufprogramm über 20 Mrd CHF. Damit steuere Nestlé auf eine stärker gehebelte Kapitalstruktur zu, so S&P. Deren Experten rechnen neu bis 2020 mit einer Leverage Ratio von rund 1.9x oder 2.0x, verglichen mit 1.3x im Jahr 2016.

Der jüngste Entscheid von Nestlé stellt nach Ansicht von S&P eine Abkehr vom bisher starken Engagement des Nahrungsmittelkonzerns für den Erhalt des bisherigen "AA"-Ratings dar und eine deutliche Verschiebung der Finanzpolitik.

Davor hatte bereits Fitch das Kreditrating für Nestlé auf 'AA-' von 'AA' gesenkt, während es von Moody's bestätigt wurde. Die Kreditanalysten von UBS und CS senkten am Vorabend ihren Ausblick für die Nestlé-Bonität jeweils auf "negativ" von "stabil".

ra/tp

(AWP)