Novartis erzielt mit MS-Kandidaten Ofatumumab Ziele in Phase-III-Studien

Novartis hat mit seinem Produktkandidaten Ofatumumab in zwei Phase-III-Studien die gesteckten Ziele jeweils erreicht. Das Mittel habe sich in der Behandlung von multipler Sklerose in beiden Programmen als wirksam erwiesen, teilte Novartis am Freitag mit.
13.09.2019 15:09

Konkret wurde Ofatumumab bei Patienten mit schubförmiger Multipler Sklerose (RMS) eingesetzt. Der humane Antiköper zielt den Angaben zufolge auf CD20 positive B-Zellen ab und kann subkutan verabreicht werden. Die Ergebnisse hat Novartis am Fachkongress ECTRIMS vorgestellt, der am heutigen Freitag zu Ende geht.

hr/uh

(AWP)