Roche erhält US-Zulassung für Grippemedikament Xofluza/Baloxavir

Der Pharmakonzern Roche hat in den USA von der Gesundheitsbehörde FDA einen positiven Bescheid erhalten. Die FDA hat das Grippemedikament mit dem Markennamen Xofluza (Baloxavir Marboxil) zugelassen. Die Zulassung gelte für die Behandlung von Patienten von zwölf Jahren und älter, die an akuter, unkomplizierter Grippe leiden, teilte Roche am Mittwochabend mit.
24.10.2018 19:25

Xofluza habe sich als oral zu verabreichendes Medikament gegen eine Vielzahl von Influenzaviren als wirksam erwiesen, heisst es weiter. Es sei seit beinahe zwanzig Jahren das erste neue Grippemedikament, welches mit einem neuartigen Wirkmechanismus die Zulassung erhalten habe und biete mit einer einzigen oralen Dosis pro Tag eine gute Behandlungsoption.

Anfang Oktober hatte Roche für den Influenza-Produktkandidaten Baloxavir weitere Daten aus der Phase-III-Studie CAPSTONE-2 präsentiert. Eine Behandlung mit Baloxavir hat demnach die Zeit deutlich verkürzt, die es braucht, um die Grippe-Symptome zu lindern.

Das Mittel wurde von Shionogi & Co. Ltd erforscht und in Kooperation mit Roche weiterentwickelt. Die Basler haben die weltweiten Rechte an Xofluza, mit Ausnahme von Japan und Taiwan, die bei Shionogi bleiben. In Japan ist das Medikament bereits seit Februar für die Behandlung von Grippe der Typen A und B zugelassen und auf dem Markt erhältlich.

mk/

(AWP)