Roche erhält Zulassung in der Schweiz für subkutane Darreichung von Herceptin

Roche hat in der Schweiz die Zulassung für die subkutane Darreichung seines Krebsmittels Herceptin erhalten. Damit werden die Verabreichungszeit des Mittels zur Behandlung von HER2-positivem Brustkrebs auf zwei bis fünf Minuten reduziert, teilte der Pharmakonzern am Montag mit. Zum Vergleich: die bisherige Standardformulierung nimmt 30 bis 90 Minuten in Anspruch.
06.02.2017 07:12

Die Aufsichtsbehörde für Heilmittel (Swissmedic) hat die Zulassung für die Therapie im Frühstadium erteilt. Die Kosten der Therapie werden von den Krankenkassen übernommen, wie es heisst.

hr/uh

(AWP)