Roche-Tochter Genentech erhält FDA-Zulassung für subkutane Actemra-Injektion

Die Roche-Tochter Genentech hat von der US-Zulassungsbehörde FDA grünes Licht für die subkutane Injektion des Mittels Actemra/RoActemra erhalten. Dies gilt für den Einsatz des Mittels in der Behandlung von Riesenzellarteriitis (GCA). Es sei die erste von der FDA zugelassene Therapie für erwachsene Patienten mit GCA, heisst es in der Medienmitteilung vom Montag.
22.05.2017 17:09

Erst Ende Januar hatte die FDA dem Mittel den Status "Priority Review" erteilt. Es handelt sich um die sechste FDA-Zulassung für Actemra. Die Zulassung basiere auf den Daten der Phase-III-Studie GiACTA, heisst es weiter.

hr/ra

(AWP)