Roche-Tochter Genentech erhält FDA-Zulassung für Lucentis-Fertigspritzen

Zürich/San Francisco (awp) - Die Roche-Tochter Genentech hat von der US-Gesundheitsbehörde FDA die Zulassung für Lucentis (ranibizumab injection) in einer neuen Darreichungsform erhalten. Das Mittel wird nun auch als Fertigspritze (prefilled syringe, PFS) eingesetzt, wie Genentech am Freitagabend mitteilt. Lucentis wird in der neuen Darreichung zur Behandlung der Augenkrankheit AMD (Choroidale neovaskuläre altersbedingte Makuladegeneration) und Retinalvenenverschluss (RVO) eingesetzt.
14.10.2016 19:15

Das Augenmittel Lucentis ist schon seit Jahren auf dem Markt und zählt zu den zehn umsatzstärksten Medikamenten von Roche.

yr

(AWP)