SIX: Handel mit Leclanché wird nach Brand am Hauptsitz wieder aufgenommen

Die Aktien des im Bereich Energiespeicherlösungen tätigen Unternehmens Leclanché können am Dienstag wieder gehandelt werden. Der Handel mit diesen Aktien werde wieder aufgenommen, teilt die SIX Swiss Exchange am Dienstag mit.
23.05.2017 08:55

Am Vortag hatte die SIX am Nachmittag nach einer Explosion mit einem Brand in der Fabrik von Leclanché in Yverdon-les-Bains den Handel ausgesetzt. Ausgelöst habe die Explosion ein Batteriesystem einer Drittpartei in der Lobby des Geschäftsgebäudes, teilte Leclanché am Montagabend mit. Zwei Personen wurden dabei verletzt.

Das Produktionsgebäude bliebe gemäss den Angaben der Feuerwehr unbeschadet. Die Produktion könne in den nächsten Tagen wieder aufgenommen werden, hiess es seitens Leclanché. Man sei daran, den Plan für den Übergangsbetrieb umzusetzen.

cf/rw

(AWP)