S&P bestätigt Credit Suisse-Ratings nach Hypothekenvergleich

Zürich (awp) - Die US-Ratingagentur Standard & Poor's (S&P) hat am Freitag die Ratingeinschätzung für die Credit Suisse AG und die Credit Suisse Group bestätigt. Für die Credit Suisse AG belässt S&P das langfristige Gegenpartei-Kreditrating auf "A" und das kurzfristige auf "A-1", wie es in einer Mitteilung heisst. Die Gruppe wird weiter mit "BBB+" eingestuft.
23.12.2016 13:48

Die Ratings der Grossbank seien nicht von dem am Morgen angekündigten Vergleich mit der US-Justiz im Hypothekenstreit betroffen, heisst es weiter. In der Vereinbarung verpflichtet sich die CS, eine Busse in Höhe von 2,48 Mrd USD zu zahlen. Darüber hinaus muss sie für Entschädigungen an Kreditnehmer über einen Zeitraum von fünf Jahren 2,8 Mrd USD bereitstellen. Die Bank tätigt nun zusätzliche Rückstellungen von rund 2 Mrd USD.

Die Höhe der Zahlung entspreche weitgehend ihren Erwartungen, so die S&P-Analysten weiter. Die Credit Suisse dürfte ihrer Einschätzung nach aber in der Lage sein, den Betrag ohne wesentliche Beeinträchtigung der Kapital- und Ertragslage zu absorbieren.

Die Einigung mit der US-Justiz eliminiere eine potentiell sehr signifikante Ungewissheit für die Gruppe, stellt S&P fest. Das Ratinginstitut erinnert jedoch gleichzeitig daran, dass sich die Credit Suisse noch mit weiteren Rechtsstreitigkeiten konfrontiert sieht, etwa wegen der angeblichen Manipulation von Zinsen und Devisenkursen.

ra/tp

(AWP)